Haus-Tobias-LogoAm-Bruckwald-Logo

„Tadle nichts Menschliches. Alles ist gut, nur nicht immer, nur nicht überall, nur nicht für alle."Novalis

Bruckwald Gelände_1

Aktuelle Meldungen der Sozialwerk Breisgau gGmbH

Übergabe des neuen Gebäudes "Am Bruckwald 30"
vom Heilpädagogischen Sozialwerk an die
Gemeinschaft Am Bruckwald

IMGP0891Am 11.12.2015 übergaben Vertreter des Heilpädagogischen Sozialwerkes das Gebäude
„Am Bruckwald 30“ an die zukünftigen Mitarbeiter der Werkstatt. Nach einer kurzen Ansprache durch Olaf Nielsen durfte das Gebäude von den Mitarbeitern unserer Werkstätten in Augenschein genommen werden.

Wir freuen uns sehr über diese räumliche Erweiterung, da nun dem dringenden Raumbedarf der Werkstätten und des Förder- und Betreuungsbereich entsprochen werden kann. Neben dem Tagewerk (Förder- und Betreuungsbereich) werden auch künftig die Montage, die Landschaftspflege und die Forstgruppe ihre Heimat in diesem Gebäude finden. Außerdem wird dort ein neues Gewerk, die Nudelwerkstatt, gegründet.

IMGP0918

Insgesamt finden „Am Bruckwald 30“ über 60 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz. Wir freuen uns auf den Einzug in die neuen Räumlichkeiten und die damit verbundenen, kommenden Aufgaben.

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Gesellschafter, dem Heilpädagogischen Sozialwerk, für das Engagement und die Bereitstellung des Gebäudes.

 

Weiterlesen... »

Poreski und Schoch besuchen die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft  „Am Bruckwald“

Bild Schoch Poreski DannerDer inklusionspolitische Sprecher der Landtagsfraktion Thomas Poreski (Grüne) besuchte auf Einladung des Landtagsabgeordneter Alexander Schoch (Grüne) die Sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft „Am Bruckwald“ in Waldkirch. Thomas Poreski: „Am Bruckwald werden besondere Maßnahmen bedarfsorientiert bei den Menschen angewandt.“ Der Reutlinger Abgeordnete Thomas Poreski ist Sozialpolitischer Sprecher, Sprecher für Behinderte Menschen/Inklusion und Sprecher für Jugend, Kinder und Familie der grünen Landtagsfraktion von Baden-Württemberg.
Der Geschäftsführer der Einrichtung Michael Danner erläuterte im Rahmen einer Führung das Konzept des Hauses. In acht Wohnhäusern leben 120 schwerbehinderte Erwachsene. 40 Menschen wohnen in Außengruppen und kommen zur Arbeit in die Werkstätten. Die Einrichtung bietet ein Gemeinschaftshaus und eine Werkgruppe für Menschen mit einem erhöhten Hilfebedarf bei der Arbeit. Die Bewohner werden von genauso vielen Menschen betreut, so dass in der Gemeinschaft am Fuße des Kandels 355 Menschen zusammenleben und arbeiten. Das Angebot von Arbeitsplätzen für Erwachsene mit einem hohen Unterstützungsbedarf reicht von der Hauswirtschaft, der Küche/Rüstküche, der Metallbe- und -verarbeitung, der Montage, der Schreinerei, der Landschafts- und Forstpflege, den Hausmeisterdienstleistungen, der Textilwerkstatt und Wäscherei bis zur Bäckerei, Kaffeerösterei und Café. Dabei stehen sowohl adäquate Arbeitsplätze sowie ein interessantes Fort- und Weiterbildungsangebot zur Verfügung. In den letzten Jahren sind ganze Produktionslinien und eigene Marken entstanden, wie Kaffee aus der eigenen Rösterei, Brot aus der Bruckwaldbäckerei sowie Kunst aus Metall und Papier. Das neueste Projekt ist die Nudelwerkstatt, Nudeln aus eigener Produktion für einen größeren Markt.

Weiterlesen... »

Sozialwerk Breisgau finanziert Jahres-Regiokarten vor

20140203 SWB uzB-Bild-MDAuf dem Weg zum Öko-Verkehrs-Siegel für besonders umweltfreundliche Betriebe bietet das Sozialwerk Breisgau gGmbH seit kurzem allen Arbeitnehmern die Vorfinanzierung der Jahres-Regiokarte an.

Um in den Genuss der besonders preisgünstigen Jahres-Regiokarte zu kommen, muss kein Arbeitnehmer mehr das Geld für das ganze Jahr bereithalten. – Im Sozialwerk Breisgau tritt jetzt hierfür der Arbeitgeber in Vorleistung und holt sich den Jahresbetrag in bequemen Monatsraten über die Gehaltsabrechnung zurück.

Strahlende Gesichter gab es bei zehn glücklichen Mitarbeitern, die dieses Angebot in Anspruch genommen haben. Denn die Arbeitsgemeinschaft „umweltfreundlich zum Betrieb“ konnte als Starthilfe für das Projekt einen Zuschuss in Höhe des halben Preises der Jahres-Regiokarte für die zehn schnellsten Mitarbeiter gewähren.

Die Übergabe erfolgte durch Viktor Wember von der Arbeitsgemeinschaft im Rahmen einer kleinen Kaffeestunde.20140203 SWB uzB-Logo

Das Sozialwerk Breisgau hat auf jeden Fall den ersten Schritt getan, damit der Weg zum Betrieb umweltfreundlicher werden kann.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.umweltfreundlich-zum-betrieb.de